Sie benutzen den Internet Explorer.
Dieser Browser kann leider Teile unserer modernen Webseite nicht korrekt darstellen. Wir empfehlen Ihnen deshalb einen anderen Browser zu benutzen.

Besuchen Sie uns auf Facebook
OSense O-Sense

Unternehmenskonzept soll in vier Wochen stehen

WEISSENFELS/MZ. "Weißenfels war die Stelle, die mich gereizt hat, außerdem ist die Stadt hübsch und für mich deutlich besser als ihr Ruf", sagt Kathleen Schechowiak. Die Wohnungswirtschaftlerin erkenne zudem eine ganze Menge Potenzial für mehr Lebensqualität und wolle dabei ordentlich mithelfen.

Auch wenn die taffe Immobilienfachwirtin erst im April die Geschäftsführung bei der Weißenfelser Wohnungsbau Wohnungsverwaltung (WVW) auf dem Georgenberg übernommen hat, arbeitet sie bereits seit Oktober vergangenen Jahres hier. "Ich habe die Zeit intensiv genutzt, um das Unternehmen genauestens kennenzulernen, das Bernd Steudtner 17 Jahre lang geführt und entwickelt hat", lässt die 40-Jährige ein halbes Jahr Bestandsaufnahme Revue passieren. Mit diesem sinnvollen Vorlauf, "den Zahlenberg rauf und runter", sei sie gerüstet, wisse zum Beispiel, wie alt der älteste Mieter, der älteste Mietvertrag und wie hoch der Wohnungsleerstand bei der WVW sei und was er dem Betrieb im Jahr koste. "Eine dreiviertel Million Euro", weiß die gebürtige Thalenserin, die seit zwei Jahrzehnten in der Wohnungswirtschaft zu Hause ist, bei der Gebäudewirtschaft in ihrer Heimatstadt am Harz gelernt hat, später in leitenden Positionen von Wohnungsfirmen in Magdeburg, Aschersleben und Halle tätig war.

30052011In Sachsen-Anhalt wolle sie bleiben, sagt die selbstbewusste Frau, die mit ihrem Lebenspartner - ebenfalls Chef eines Wohnungsunternehmens - im Saalekreis wohnt. "Alles ist gut organisiert, man unterstützt sich gern", weiß die gestandene Expertin aus ihren beruflichen Erfahrungen zu schätzen. "Ich bin außerdem ein Team-Mensch", erklärt sie.

Momentan schreibt die neue WVW-Chefin am Unternehmenskonzept. Ende Juni soll es stehen. "Unsere Hauptthemen sind der Stadtumbau mit Abriss und Rückbau, die ersten Vorhaben wollen wir bis 2013 umgesetzt wissen", kündigt Kathleen Schechowiak an. Die resolute Frau verbindet damit Aufwertung von Wohnraum und -umfeld, unter anderem mit der Schaffung von Terrassen im Plattenbaugebiet im Südring. "Der Erfolg hängt maßgeblich davon ab, wie wir die Mieter in unsere Projekte integrieren", ist Kathleen Schechowiak überzeugt. In Sachen Altbausubstanz und deren Sanierung spricht sie von "Fluch und Segen in Weißenfels". Die WVW müsse genau schauen, welche Gebäude sie behalten wolle und welche sie verkaufen müsse. "Man kann nicht alles sanieren und hoffen, dass es auch vermietbar ist", sagt sie.

Was derzeit fehle, sei gehobener Standard von Wohnungen - Größe und Lage spielten dabei eine entscheidende Rolle. Hier müsse die WVW zulegen, um bedarfsgerechte Angebote für interessierte und anspruchsvolle Mieter zu schaffen.

Öffnungszeiten Georgenberg 25

Montag  nach Vereinbarung
Dienstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch  nach Vereinbarung 
Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Freitag  nach Vereinbarung

Gern vereinbaren unsere Ansprechpartner dort mit Ihnen einen individuellen Termin.

Öffnungszeiten Große Burgstraße 14

Montag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Dienstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag  09:00 - 13:00 Uhr

Gern vereinbaren unsere Ansprechpartner dort mit Ihnen einen individuellen Termin.