Sie benutzen den Internet Explorer.
Dieser Browser kann leider Teile unserer modernen Webseite nicht korrekt darstellen. Wir empfehlen Ihnen deshalb einen anderen Browser zu benutzen.

Besuchen Sie uns auf Facebook
OSense O-Sense

Bürger sind in Fahrt!

Bürgerfrust - Parken auf dem Markt und im Parkhaus - Fehlanzeige. Einwohner fordern Aufklärung von der Stadt und ihrem Wohnungsunternehmen WVW.

VON BÄRBEL SCHMUCK

Die 30 Parkplätze auf dem Weißenfelser Markt sind bis kommenden Montagabend gesperrt. Auch das Weißenfelser Parkhaus konnten Kurzzeitparker nicht nutzen. Die Einwohner fühlen sich nicht informiert und fordern Aufklärung von der Stadt und ihrem Wohnungsunternehmen WVW.

WEISSENFELS/MZ - Frank Ludwig aus Weißenfels ist mächtig in Fahrt. „Was ist hier los, ich kann auf dem Markt mein Auto nicht abstellen wie sonst. Und auch das Parkhaus am Georgenberg ist dicht - so als hätten sich die Behörden abgesprochen“, wetterte der Mann am Montagmorgen am Telefon. „Warum steht dazu nichts in der Zeitung. Ich fühle mich nicht informiert, sondern überfahren“, macht Ludwig seinem Ärger weiter Luft.

24495026 22082345Der 42-Jährige ist nicht der einzige Anrufer, der bei der MZ seinen Frust ablässt. Auch Lothar Beutler und Achim Wittig wenden sich an ihre Heimatzeitung und reagieren ebenso sauer. „Nur ein paar kleine Schilder am Markt aufzustellen, die auf die Sperrung ab Montag 6 Uhr hinweisen, reicht mir nicht, das ist ein Lacher“, schimpft Lothar Beutler. Die Stadt könne nicht erwarten, dass es mit so einer „Dienstleistung“ getan sei, schnauft der 54-Jährige. Nebenbei berichtet der Weißenfelser, dass seine Frau am Samstagmorgen rein zufällig von Markthändlern beim Einkauf den Hinweis erhalten habe, dass in dieser Woche auch kein Wochenmarkt stattfinden würde. „So eine Art von Informationspolitik ist nicht in Ordnung“, findet Beutler.

Die MZ fragte nach in der Stadtverwaltung. Die mehr als 30 Stellplätze können bis einschließlich kommenden Montag, 7. Oktober, um 18 Uhr nicht genutzt werden, bestätigt Christian Endt von der Abteilung Veranstaltungsmanagement im städtischen Kulturamt. Der Markt sei wegen der Vorbereitungen für das dritte Oktoberfest komplett gesperrt, fügt der Mitarbeiter der Stadt hinzu. „Wir arbeiten derzeit wegen Krankheit total unterbesetzt und haben vergessen, die Informationen zur Sperrung an die Presse weiterzugeben“, sagt Endt. „Ich kann mich dafür nur entschuldigen“, bedauert der 33-Jährige. Zusammen mit seinem jüngeren Kollegen Kevin Tillmann zeichnet Endt in diesem Jahr zum ersten Mal verantwortlich für die Organisation des Oktoberfestes. Und weil am 3. Oktober die Feuerwehr Weißenfels ihr 150-jähriges Jubiläum auf dem Markt feiert, (das für Juni geplante Fest fiel ins Hochwasser ), gilt es für das Veranstaltungsmanagement, einen logistischen Drahtseilakt zu absolvieren.

17684472 22075368Feuerwehrtechnik zu platzieren, das in diesem Jahr noch größere Oktoberfestzelt aufzubauen, Markthütten, Schausteller mit Kettenkarussell und anderen Fahrgeschäften unterzubringen, dürfte eine besondere Herausforderung werden. „Dafür ist unser großer Markt zu klein, aber wir machen alles passend“, verspricht Endt. Indes bohren und hämmern Männer, um Bodenplatten für den Kettenflieger zu installieren. „Machen die jetzt den Platz noch total kaputt?“, fragt so mancher Passant kopfschüttelnd.

Dass Kraftfahrer vor dem Parkhaus am Montag als Kurzzeitparker keinen Einlass fanden, hat einen ganz anderen Grund. Kathleen Schechowiak, Geschäftsführerin der Wohnungsbau Wohnungsverwaltung GmbH (WVW), verweist auf einen Einbruch am Wochenende. „Dreiste Diebe haben unseren erst vor vier Wochen neu installierten Automaten aufgebrochen und 500 Euro gestohlen“, sagt die Chefin des größten Wohnungsunternehmens der Stadt. Die Eindringlinge hätten mit der Sachbeschädigung mehr angerichtet als mit dem Diebstahl an sich. Der Automat, der wegen der neuen Fünf-Euro-Scheine angeschafft worden war, habe 6 000 Euro gekostet. „Jetzt muss ein neuer her, Firmen sind am Arbeiten“, so die Geschäftsführerin.

Copyright © mz-web GmbH / Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Öffnungszeiten Georgenberg 25

Montag  nach Vereinbarung
Dienstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch  nach Vereinbarung 
Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Freitag  nach Vereinbarung

Gern vereinbaren unsere Ansprechpartner dort mit Ihnen einen individuellen Termin.

Öffnungszeiten Große Burgstraße 14

Montag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Dienstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag  09:00 - 13:00 Uhr

Gern vereinbaren unsere Ansprechpartner dort mit Ihnen einen individuellen Termin.