Sie benutzen den Internet Explorer.
Dieser Browser kann leider Teile unserer modernen Webseite nicht korrekt darstellen. Wir empfehlen Ihnen deshalb einen anderen Browser zu benutzen.

Besuchen Sie uns auf Facebook
OSense O-Sense

Wohnungen sollen locken

AUSBILDUNG Die Berufsschule arbeitet in Weißenfels mit Wohnungsunternehmen zusammen, um die Bedingungen für auswärtige Schüler zu verbessern.

VON ANDREAS RICHTER

WEISSENFELS/MZ - Lisa Marie Mauer will Lebensmitteltechnikerin werden - und die 17-Jährige hat sich für eine Ausbildung am Weißenfelser Standort der Berufsbildenden Schulen (BBS) des Burgenlandkreises entschieden. "Hier hab' ich günstig 'ne möblierte Wohnung bekommen", erzählt die junge Frau zufrieden. Immerhin kommt sie aus Bad Bibra. Mit dem Bus jeden Tag nach Weißenfels und zurück - keine Chance. Bliebe das Moped.

Doch jeden Tag, sommers wie winters, 45 Minuten hin und wieder zurück, das wollte sie sich nicht zumuten. Und so konnte es der Berufsschülerin gerade recht sein, dass sich Berufsbildende Schule und Wohnungsunternehmen der Region erstmals an einen Tisch gesetzt haben mit dem Ziel, Jugendlichen angemessene möblierte Wohnungen bereitzustellen. ,,wir sind im Wettbewerb mit anderen Anbietern. Da müssen wir die Rahmenbedingungen für potenzielle Schüler über das Bildungsangebot im engeren Sinne hinaus weiter verbessern", so Rainer Ruppe, Leiter der BBS des Burgenlandkreises. Beim nicht eben unwichtigen Thema Wohnraum sei der Anfang nun getan, so Ruppe. Von Berufsschülern bereits bezogen ist eine möblierte Wohnung, die die Wohnungsgenossenschaft Kohle Geiseltal in der Tagewerbener Straße zu günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt hat. Eine der Mieterinnen dort ist Lisa Marie Mauer. Sie teilt sich die Wohnung mit vier anderen jungen Leuten. Was kein Problem ist, weil die Bewohner aufgrund der unterschiedlichen Ausbildungswochen in Theorie und Praxis ohnehin nicht immer alle zur gleichen Zeit da sind.

Vier Ein-Raum-Wohnungen für insgesamt acht Berufsschüler stellt die Wohnungsbau Wohnungsverwaltung Weißenfels (WVW) im Hochhaus in der Merseburger Straße 97 zur Verfügung. "Ende Oktober werden die möblierten Wohnungen an die Berufsschüler übergeben", berichtet WVW-Geschäftsführerin Kathleen Schechowiak. Die Wohnungen seien extra möbliert und renoviert worden, erstrahlen nun in jugendlich frischem Lila, Türkis und Grün. Der Schülertarif, so verrät Schechowiak, liege etwa bei der Hälfte der normalen Miete. Und sie findet: "Die Zusammenarbeit bringt Vorteile für beide Seiten." Immerhin kämpft die städtische Wohnungsgesellschaft gegen einen zunehmenden Wohnungsleerstand. Auch jene in der Merseburger Straße wären weiterhin nicht bewohnt, wenn sich nicht junge Leute in der Ausbildung als Mieter gefunden hätten. Und der Berufsschulleiter seinerseits weiß: "Die Jugendlichen wären wohl nicht nach Weißenfels gekommen, wenn wir nicht kurzfristig hätten Wohnungen bereitstellen können."

Anerkennung für den eingeschlagenen Weg kommt da auch von höchster Stelle. "Wenn es um die Auslastung der Kapazitäten geht, so kann die südliche Randlage des Burgenlandkreises innerhalb von Sachsen-Anhalt auch ein Standortnachteil sein", meint Landrat Harri Reiche (parteilos). Umso wichtiger sei es, mit angemessenen Angeboten Jugendliche aus ganz Sachsen Anhalt und darüber hinaus zur Berufsausbildung in den Landkreis zu holen. "Vor dem Hintergrund sinkender Schülerzahlen wird die Ausbildung in bestimmten Berufen immer stärker an wenigen Standorten konzentriert", weiß auch Rainer Ruppe und verweist auf sogenannte Regionalfachklassen, bei deren Zusammenstellung die Wohnraumfrage mehr denn je in den Blickpunkt rückt. Die beiden Wohnungsunternehmen jedenfalls haben schon signalisiert, dass der nun vollzogene erste Schritt keineswegs der letzte sein muss.

Copyright © mz-web GmbH / Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Öffnungszeiten Georgenberg 25

Montag  nach Vereinbarung
Dienstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch  nach Vereinbarung 
Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Freitag  nach Vereinbarung

Gern vereinbaren unsere Ansprechpartner dort mit Ihnen einen individuellen Termin.

Öffnungszeiten Große Burgstraße 14

Montag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Dienstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag  09:00 - 13:00 Uhr

Gern vereinbaren unsere Ansprechpartner dort mit Ihnen einen individuellen Termin.